„endlich“ haben sie sich getroffen: Zwei deutsche Musiker spielen eigentlich französische Chansons und drei französische Künstler normalerweise kernigen Pop. Jetzt haben sie fusioniert. Herausgekommen ist eine Musik, die so noch nie zu hören war.

 

Im „Siller Projekt“ gibt jeder sein Bestes - Ellis unverwechselbare Stimme, Jürgen unaufdringlich an den Tasten und dazu die erfrischenden Gitarren von Guillaume und Damien sowie Hervés lebhaftes Schlagzeug. Kein mainstream, und doch eingängig. Nicht kopflastig, und doch zum Zuhören. Hier haben sich Musiker gegenseitig angefeuert, hier ist der Funke zwischen der Pfalz und Südfrankreich gesprungen.

 

Deutsche Texte in ungewohnter musikalischer Umgebung. Musiker betreten Neuland. Und es klingt, als wären sie hier seit langem zuhause….